Aktuelles: Stadt Windsbach

Aktuelles: Stadt Windsbach

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Fit für das Leben... Unser Leitbild mehr erfahren
info

Hauptbereich

Aktuelles

Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs für die 4. und 8.Klassen

Autor: Frau Einzinger
Artikel vom 06.05.2020

Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs

Liebe Eltern,

wie Sie sicherlich aus der Presse entommen haben, wird der Unterrichtsbetrieb für einige Kinder ab dem 11.Mai wieder aufgenommen. Leider haben wir erst am Mittwochnachmittag vom Kultusministerium erfahren wie genau der Wiedereinstieg aussehen soll. Es ist genau vom KM festgelegt welche Klassen in welchem Umfang beschult werden müssen. Die Schule hat dabei relativ wenig Gestaltungsspielraum.

Ich verstehe, dass Sie vielleicht enttäuscht darüber sind, dass Ihr Kind erst nach Pfingsten wieder in die Schule gehen kann, oder dass die Beschulung nur 3 Stunden pro Tag möglich ist. Aber leider müssen wir nach den Hygienekonzepten alle Klassen teilen und es stehen uns auch nicht alle Lehrkräfte zur Verfügung (Notbetreuung, Risikogruppen, Schwangere usw.)Da kaum Fachunterricht stattfindet fallen auch diese Lehrerstunden weg. Der Unterricht beschränkt sich auf die Kernfächer.

Alle Vorschriften können Sie auf der Seite des Kultusministeriums nachlesen:

https://www.km.bayern.de/

Der Fahrplan bis Pfingsten sieht folgendermaßen aus:

ab 11. Mai: Unterricht für alle Kinder der 4. Klasse (in geteilten Gruppen) : 8:00 -10:30 Uhr bzw. an manchen Tagen zeitversetzt von 9:45-12:15 Hr

ab 11. Mai:  Unterricht für alle Kinder der 8. Klasse (in geteilten Gruppen) : 8:00 -11:15 Uhr

ab 18. Mai:  Unterricht für die 1. Gruppe der 1. und 5. Klassen:

ab 25. Mai: Unterricht für die 2. Gruppe der 1. und 5. Klassen:

Ab 15. Juni sollen, wenn es das Infektionsgeschehen zulässt, voraussichtlich wieder alle Klassen in halben Gruppen im zweiwöchigen Turnus beschult werden. In den Wochen ohne Präsenzunterricht findet Ihr Kind weiterhin Lernaufgaben auf der Klassenpinnwand.

Der Unterricht wird leider nicht wie gewohnt, sondern nach einem sehr strengen Hygienekonzept ablaufen. Dieses Hygienekonzept finden Sie hier zum Download. Bitte lesen Sie es genau durch und besprechen Sie dieses mit Ihren Kindern. Wir müssen zum Schutz aller sehr genau auf deren Einhaltung achten. Bitte besprechen Sie mit Ihrem Kind auch das die richtige Verwendung der Maske. Natürlich werden die Kinder bei uns an den ersten Schultagen auch dahingehend belehrt. Auch diese Hygienvorschriften wurden uns genau vorgegeben.

Der Unterricht läuft nicht nach dem bisherigen Stundenplan und nicht immer mit den bisherigen Klassenlehrern ab, denn manche Fächer (z.B. Sport, Musik) dürfen nicht unterrichtet werden. Geben Sie Ihrem Kind am Montag alle Materialien wieder in die Schule mit, auch die, die Sie während des Homeschoolings zuhause erledigt haben. Die Lehrkräfte werden den Kindern dann immer die benötigten Materialien für die Woche zuhause wieder mitgeben.

Die Klassen werden jeweils in zwei Gruppen eingeteilt. Normalerweise werden die Gruppen in einem rollierenden System unterrichtet. Eine Woche Schule, eine Woche Lernen zuhause. Nur die vierten Klassen besuchen bis zu den Pfingstferien den Unterricht jede Woche.

Nähere Infos finden Sie im Elternbrief.

Die Einteilung der Gruppen werden Sie von Ihrer Klassenlehrkraft erfahren. Um die Kapazität in den Bussen nicht zu überfordern, werden wir die Buskinder möglichst gleichmäßig auf die beiden Klassengruppen verteilen.Die Busse fahren um 10:40 Uhr.

 

Im Bus muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden. Das Abstandsgebot kann in den Bussen nicht immer eingehalten werden. Allerdings reduziert sich die Anzahl der Buskinder, durch die Beschulung der halben Klassen.

 Die Notfallbetreuung läuft weiter wie bisher.

Trotz all dieser Einschränkungen freuen wir uns sehr, dass in unser Schulhaus wieder Leben einkehrt und wir ein kleines Stückchen Normalität und einen ersten Schritt zurück in den Schulalltag gehen dürfen.