Berufsvorbereitung: Stadt Windsbach

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Fit für das Leben... Unser Leitbild mehr erfahren
info

Hauptbereich

Berufsvorbereitung

Berufsorientierung an der Mittelschule Windsbach

Die Bausteine der Berufsorientierung werden im Rahmen des Faches Arbeit-Wirtschaft-Technik und der drei berufsorientierenden Zweige "Technik", "Wirtschaft" und "Soziales" durchgeführt.

Unsere Berufswahlbegleiterin Frau Philipp unterstützt, begleitet und koordiniert diesen Prozess in enger Absprache mit der Schulleitung und den Lehrkräften.

Deren Bildungsziel ist es, die Schülerinnen und Schüler auf jene Lebensbereiche vorzubereiten, in denen sie in Zukunft als Konsument, Arbeitnehmer, Unternehmer und Staatsbürger eigenverantwortlich handeln werden.

Unser Ziel ist es, allen Schülerinnen und Schülern die bestmögliche Vorbereitung auf ihr zukünftiges Berufsleben zu bieten.

Unser Berufswahlfahrplan in den Klassen 7-9:

7. Klasse

  • Individuelle Arbeitsplatzerkundung
  • Potentialanalyse in Kooperation mit der Handwerkskammer Mittelfranken oder der GFI
  • Betriebserkundung im Handwerk
  • Teilnahme am Girl's Day / Boy's Day
  • Besuch der Lehrstellenbörse in Heilsbronn

8. Klasse

  • Zweiwöchiges Orientierungspraktikum in Kooperation mit der Handwerkskammeroder der GFI
  • Intensivierte Nutzung der Angebote der Bundesanstalt für Arbeit: Berufe Universum, BIZ-Besuch, Ausbildungsstelleninformationsservice, individuelle Berufsberatung und Berufswahlbegleitung
  • 4 mal 1 Woche Betriebspraktikum
  • Betriebserkundung Industrie
  • Besuch der Lehrstellenbörse an der Bauakademie Feuchtwangen oder…
  • Besuch der Lehrstellenbörse in Ansbach
  • Besuch der Lehrstellenbörse in Heilsbronn
  • Besuch der Lehrstellenbörse in Nürnberg (alle 2 Jahre)
  • Teilnahme am Girl's Day / Boy's Day
  • Bewerbungstraining
  • Vorbereitung auf Einstellungstests

9. Klasse

  • Teilnahme an der von der IHK Mittelfranken initiierten Veranstaltungsreihe „Aktionstag Handel“
  • Schulbegleitende Betriebspraktika nach Bedarf
  • Besuch der Lehrstellenbörse an der Bauakademie Feuchtwangen oder…
  • Besuch der Lehrstellenbörse in Ansbach oder...
  • Besuch der Lehrstellenbörse in Heilsbronn
  • Besuch der Lehrstellenbörse in Nürnberg (alle 2 Jahre)
  • Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche

Unsere Berufswahlbegleiterin: Frau Philipp

Frau Philipp arbeitet seit mehreren Jahren sehr erfolgreich als Berufswahlbegleiterin an unserer Schule und unterstützt seitdem alle unsere Mittelschüler im Rahmen der Berufs- und Lehrstellenfindung.

Frau Philipp ist jeden Montag von 8:00 - 10:30 an unserer Schule.

Seit dem Schuljahr 2014/15 hat die Jugendhilfe Greglingen die Trägerschaft übernommen:

Jugendhilfe Creglingen e. V.
Riemenschneiderbrücke 6
97993 Creglingen
Telefonnummer: 07933 9222-25

So können Sie Frau Philipp erreichen:
E-Mail schreiben

Die offizielle Berufsbezeichnung von Frau Philipp ist nunmehr "Jahrgangsübergreifende Berufswahlbegleitung". Das Projekt ist aktuell finanziell so ausgestattet, dass eine angemessene Vergütung der Fachkräfte und eine begrenzte Ausstattung mit Sachmitteln möglich ist ohne auf die Bereitschaft der beteiligten Schulträger zurückgreifen zu müssen, sich an den Kosten zu beteiligen. Die Finanzierung erfolgt jeweils zur Hälfte von der Agentur für Arbeit und vom Schulamt.

Hier eine Kurzvorstellung von Frau Philipp:

Mein Name ist Ulrike Philipp. Ich wohne in Willendorf, einem Ortsteil von Merkendorf und bin Mutter von zwei Kindern.

Nach meiner Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin lebte ich ein halbes Jahr in Irland und arbeitete dort als Übersetzerin. Im Anschluss daran, war ich fünf Jahre als Assistentin der Geschäftsleitung eines internationalen Konzerns tätig und lernte dort die wirtschaftlichen Strukturen intensiv kennen. Zu meinem Aufgabengebiet gehörte unter anderem die Vorauswahl von Bewerbern und die Abwicklung der Personalangelegenheiten.

Im Jahr 2005 kam meine Tochter Marie zur Welt, 2007 folgte mein Sohn Mika.

Ich orientierte mich beruflich neu und war fortan drei Jahre als Vertriebsassistentin eines Personaldienstleisters tätig. Dort konnte ich meine Kenntnisse im Bereich Personalwesen intensivieren und meinen Blick für aussagekräftige Bewerbungen und Bewerber schärfen. Aus dem Antrieb heraus, Arbeitssuchende zu unterstützen und sie für den Arbeitsmarkt in den unterschiedlichen Berufsfeldern zu qualifizieren, war ich von Juli 2009 bis September diesen Jahres bei einem Bildungsträger als Seminarleitung und Jobcoach tätig.

Da ich meine Erfahrung und mein Wissen auf diesem Sektor gerne bereits in der Phase der Berufsorientierung einbringen möchte, freue ich mich sehr, mich nun als Berufsfindungsbegleiterin einbringen zu können.

Mein Ziel ist es, in Zusammenarbeit mit den Eltern, den Lehrern und natürlich den Schülern sowie mit der Arbeitsagentur die bestmögliche Vorbereitung für den Arbeitsmarkt zu gewährleisten und jedem Schüler/in die Unterstützung zu bieten, die er/sie benötigt, um nach der Schule im Berufsleben richtig "durchstarten" zu können.